Aktuell

Peter Häuselmann's traditioneller Felchen-Schmaus

11.01.2019, ab 18.00 Uhr,


Peter Häuselmann's traditioneller Felchen-Schmaus

12.01.2019, ab 18.00 Uhr,


Peter Häuselmann's traditioneller Felchen-Schmaus

13.01.2019, ab 12.00 bis 15:00 Uhr,


ESSTHEATER "1976-Manche mögen's jung"

07.04.2019, 16:30 Uhr, 8842 Unteriberg, Landgasthof Rösslipost

 

1976 – Manche mögen’s jung

Lassen Sie sich zurückversetzen in die 70er Jahre mit bunten Tapeten und Discomusik. Die ewige Suche nach Jugend und Schönheit treibt den Chemiker Josua Fischer immer weiter voran – er versucht verzweifelt das Elixier des Lebens zu finden.

Nach diversen Fehlschlägen macht er sich kurzerhand selbst zum Versuchsobjekt und bekommt prompt die Wirkung zu spüren. Und nicht nur er… auch seine Ehefrau, sein Hausarzt, ja sogar die hübsche Nachbarin von nebenan bekommen mehr oder weniger freiwillig eine Kostprobe ihrer vergangenen Jugend.

 Ein Heidenspass nimmt seinen Lauf…

 Titel: 1976 – Manche mögen’s jung Genre: Schwank in drei Akten

Autor: Lukas Fehr Dauer: 90 Minuten Schauspieler: Lukas Fehr, Deborah Loosli, Marc Hofmann & Manuela Wenger Regie: Hans-Peter Rieder Produktion: Störtheater


ESSTHEATER "1964-Es bleibt in der Familie"

07.11.2019, 16:30 Uhr, 8842 Unteriberg, Landgasthof Rösslipost

 

1964 – Es bleibt in der Familie

Lassen Sie sich zurückversetzten ins Jahr 1964: Die Beatles erobern die Hitparaden, der Minirock schockiert die Welt und im Kino laufen die ersten Winnetou – Filme. Vor diesem aufregenden Hintergrund spielt das Störtheater gewohnt rasant und witzig seine brandneue Komödie.

Die junge Schauspielerin Anny reist vom Lande nach Zürich, um dort Karriere zu machen. Sie will es ihrem Jugendfreund Peter gleichtun, der sich allerdings nur als einfacher Butler entpuppt. Da Anny kein Geld mehr für die Rückreise hat, kommt Peter auf eine Idee: Anny soll den Verlust ihres Gedächtnisses vorgaukeln. Doch Peters Arbeitgeber, ein Ehepaar dessen Tochter verschwunden ist, behauptet prompt Anny sei ihre vermisste Tochter Mary.

So nehmen die Verwicklungen ihren Lauf.

Titel: 1964 – Es bleibt in der Familie Genre: Schwank in drei Akten

Autor: Lukas Fehr Dauer: 90 Minuten Schauspieler: Regie: Hans-Peter Rieder Produktion: Störtheater